Das Projekt

Zwei Phasen

  • Pilotphase
    In einer Pilotphase von 2014 bis 2016 wurden an 18 ausgewählten Kindertagesstätten und Grundschulen deutschlandweit Kaufläden inklusive hochwertigen Spielzeuglebensmitteln gespendet. Für die fachliche Beratung sorgte die renommierte Pädagogin Dr. Ilse Wehrmann. Schulungen sowie eine dazu gehörige Evaluierung durch die Hochschule Fresenius wurden durchgeführt.
  • Ausbauphase
    Der Einsatz von Kaufläden in Kindertagesstätten und Grundschulen soll Schritt für Schritt ausgeweitet werden.

Wer steckt dahinter?

Die Initiatoren sind Jugend mit Zukunft gemeinnützige GmbH (Wolfgang Gärthe) und Dr. Arend Oetker.

Was wollen wir erreichen?

Der kidsKAUFLADEN bietet einen breiten Erfahrungsraum für Themen rund um Kommunikation, Interaktion, gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit. Im Spiel mit dem kidsKAUFLADEN können Kinder ihren Erfahrungsschatz einbringen und zugleich Kulturtechniken wie Handeln, Tauschen, Wiegen oder Messen ausbilden. Bei Rollenspielen im und um den kidsKAUFLADEN lernen die Kleinen, sich in andere Menschen hineinzuversetzen – dies ist ein entscheidender Entwicklungsschritt. Spielerisch erweitern die Kinder ihren Wortschatz, ihre Wahrnehmung und Feinmotorik. Die Entwicklung der Kinder in den wichtigsten Bildungsbereichen wie z. B. Sprache, Mathematik, Naturwissenschaften und Kreativität wird mit dem kidsKAUFLADEN gezielt gefördert. Zudem wollen wir dazu beitragen, das Bewusstsein für einen sorgfältigen Umgang mit Lebensmitteln zu schärfen.

Wer ist beteiligt?


Das Projekt richtet sich seit 2014 an Kindertagesstätten und Grundschulen, die Kinder im Alter von drei bis acht Jahren betreuen. Seit Dezember 2014 wurde an die beteiligten Kitas von den Initiatoren und weiteren Förderern jeweils ein Kaufladen samt Ausstattung gespendet.
Das pädagogische Personal, die Kinder und idealerweise die Eltern sind aktiv einbezogen, um das Konzept des kidsKAUFLADENs mitzugestalten und weiterzuschreiben. Die teilnehmenden Bildungseinrichtungen sorgen für den Erhalt des Kaufladens, wirken kreativ zur Weiterentwicklung des Konzeptes mit und kommunizieren zu den Erfahrungen.

 

Hier können Sie sich die aktuelle Kurzfassung zum Projekt herunterladen.